Stellendetail alle Informationen zum Stellenangebot



bewerben empfehlen drucken schließen schließen


Jobdetails 16.10.19
Anzeigentitel:

Berufskraftfahrer/in für Kühler im europ. Fernverkehr

Gesuchter
Tatigkeitsbereich:
• Kühl / Frischgut
Nahverkehr / Fernverkehr: Die Stelle ist nur im Fernverkehr (mit Übernachtung)
National / International: Die Stelle ist im nationalen und internationalen Bereich (Erstreckt sich zum Teil über mehrere Länder)
Stellenbeschreibung: Internationaler Fernverkehr innerhalb Zentraleuropa (BeNeLux/FR/DE/AT/CH).

In 90 % der Fälle Wochenendpositionierung am Wohnort (kurze und lange Pause).

Aufgrund vieler Sonntagsabfahrten geht die Reise auch zum Teil am Sonntag los - Rückkehr Freitag, bei Start Montag - in der Regel Rückkehr Samstag.

Es ist nicht zu glauben - es gibt kaum noch deutsche Fernfahrer, die echte Fernfahrerprofi sind. Ich habe es satt mit Halbprofis (Halbstarken) meine wenige Zeit auch noch zu opfern. Was hat unser Staat aus uns gemacht ? Wenn man seriös und korrekt bleiben will, erlebt man sein Blaues Wunder. Man benötigt Nerven wie Drahtseile.

Aber vielleicht bist du noch einer ! Einer der das Ganze sieht und für die Firma einsteht - der sieht wie alle an einem Strang ziehen müssen, damit insgesamt in Deutschland Fernverkehrsfahrerjobs erhalten bleiben und die Firma Geld verdienen muss und dafür erforderlich ist, dass man seinen Einsatz bringt - jeden Tag und immer gut.

Ich habe ja kein Problem jemandem Zeit zu geben, bis er sich eingelebt hat - wenn er wirklich interessiert ist - aber verschwende nicht meine Zeit, wenn du nicht grundsätzlich gut motiviert bist oder nur ein egoistisches Gejammer an den Tag legst.
Anforderungen: Unsere Fahrer sind Profis. Wer unseren Anforderungen entspricht, der kann es. Wir sind loyal zu unseren Mitarbeitern und erwarten dies natürlich auch umgekehrt.

Ein Fernverkehrsfahrer macht gerade deshalb Fernverkehr um andere Menschen, Orte und Wegstrecken zu erkunden. Es macht Spaß nicht jeden Tag dieselbe Routine abzuspielen. Ansonsten würde man nicht auf dem Fahrzeug, sondern in der Fabrik arbeiten. Dessen Familie weiss und respektiert, dass man am erst am Wochende nach Hause kommt und die Verweildauer zu Hause auch nur mal 24 h sein kann.

Wir suchen deshalb:

Keinen Halbwissenden, der von Autobahnen in Richtung Spanien spricht, aber die Route Express nicht kennt. Der nach Paris nicht auf der A4, sondern auf der N4 fährt. Keinen, der nur nach Navi fährt und wenn man ihn fragt, wo er steckt keine vernünftige Antwort geben kann.

Jemanden, der auch gute alternative Wege kennt und wenn man einen Grenzübergang nennt, diesen auch orten kann.

Jemand der auch schon einmal LSVA gelöst hat und das Wort "Verzollung" nicht nur schon mal gehört, sondern auch schon mal gemacht hat.

Jemand der denkt, bevor er auf der Autobahn hunderte Liter Diesel in den Lkw schüttet, um sich eine vom Betrieb über den Umweg Tankstelle spendierte Bockwurst zu gönnen.

Jemand, der Staus nicht sucht und ggfs. verlorene Zeiten auch dokumentiert, um sich bei Doppelwochenproblematiken auch anständig und ehrlich wehren zu können.

Jemand, der eine gute Eintaktung der Fahr- und Schichtzeiten hat und keine Hängepartie an den Be- oder Entladestellen veranstaltet und von der Pause der Pause träumt.

Jemand, der es nicht als gut empfindet und anruft, wenn er bei der Be- oder Entladestelle länger als 2 h verbringen muss. Den es nervt irgenwo herumzustehen und noch keinen Anschlussauftrag vorliegen zu haben.

Jemand der seine Zeiten auch in einem Buch aufschreibt und nicht frisch-fröhlich kopflos agiert - sich nicht alleine auf die Anzeige des Fahrzeuges verlässt.

Jemand der es schätzt, dass er ein wahnsinnig teures Gefährt fährt und mit dem Arbeitsgerät auch so umgeht, als ob es seines wär. Der sein Auto pflegt und hegt, weil es dann auch für ihn gute Dienste leistet.

Jemand der auch Paletten und Haken im Griff hat und der in der Lage ist auch eine Palette auf die Ladefläche zu hieven, wenn es notwendig ist.

Jemand, der auch mitzählt und prüft, ob die ihm genannten Mengen an Voll- oder Leergut auch tatsächlich übergeben wurden oder ob ihn jemand über den Tisch ziehen will.

Jemand der kein Problem hat Fleisch zu fahren, selbst wenn er nicht der Fleischesser ist.

Jemand der mit einem Kühler klarkommt und kein "Kopfweh" bekommt.

Jemand der gesundheitlich in der Lage ist auch Hygieneanforderungen für Lebensmittel zu wahren.

Jemand, der auch Hinweise und Zusatzinformationen aufnimmt, und nicht meint er wüsste alles. Ein wirklich umsichtiger Fahrer nutzt jede Zusatzinformation und ist froh, wenn sachdienliche Hinweise oder Informationen fliessen.

Jemand der nicht "heult", sondern seinen "Mann" steht.

Eben einen echten Profitrucker.
Arbeitsorte:
Deutschland
     Baden Württemberg
     Bayern
     Hessen
     Nordrhein-Westfalen
     Rheinland-Pfalz
     Saarland
     Sachsen-Anhalt
     Thüringen
Frankreich
     Elsass
Erforderliche
Führerscheine:
• CE
Anstellung: • Vollzeit
Arbeitszeit: Flexibel

Muß auch am Wochenende gearbeitet werden?
Ja mit Wochenendarbeit
Reise-/ Montagebereitschaft: Wochenweise mit Wochenende
Verdienst: zwischen 2.700 - 3.600 EUR inkl. Spesen (brutto) je nach Einsatzland; Spesen ca. 500 - 800 EUR/Monat
Beginn: ab sofort
Kontaktaufnahme: • Telefonisch
• Schriftlich
• Email
• Persönlich
Zusätzliche
Informationen:
SZM mit Wartungsvertrag
Marken Auflieger: Schmitz Auflieger (mit Fleischhang)
Marken SZM: MAN; Scania; Mercedes-Benz

 
Arbeitgeber
intrafrigo Logistik GmbH.
Lingwiesenstrasse 7/1
70825 Korntal-Münchingen
Bundesland: Baden-Württemberg
Land: Deutschland
Homepage: http://www.intrafrigo.com
 
Kontakt
Herr Ralf Craiss
Tel.:  07150 389240
Fax.: 07150 3892417
Email: ralf.craiss@intrafrigo.com





bewerben empfehlen drucken schließen schließen


© 2006 - 2019 Truckerboerse